Short BEEF BBQ-Ribs – deutsches Grill- und BBQ-Rezept – 0815BBQ

Short BEEF BBQ-Ribs – deutsches Grill- und BBQ-Rezept – 0815BBQ
Ein großartiges Rezept nicht nur für Grill and Smoker. Für mehr Rezepte, Tipps und Tricks besucht: .

Fleisch:

Etwa 4-4 EL Olivenöl (variiert etwas – je nach Konsistenz)
3 TL Senf
Handvoll BBQ-Rub – ich nutzte Magic Green:

Link zu meinem Brett – Holzdesign Reinicke:

Dirty Harry BBQ-Sauce*:
Link zum Olivenöl*:
Link zum Magic Green:

Folgt 0815BBQ auch hier:
Instagram:
Facebook:
Twitter:
G+:
YT-Channel:
Deutsche BBQ—Szene – Facebook:
All Star BBQ-Bloggers – Facebook:
*Ich betreibe 0815BBQ seit ungefähr September 2011. Seit dieser Zeit habe ich freiwillig und gerne viel Herzblut und Zeit in Videos, Rezepte und Bilder gesteckt. Die Produktion von Beiträgen verursachen neben der Zeit jedoch auch finanziellen Aufwand für Kamera-Equipment, Grillzubehör, Fleisch, Gewürze und Co aber auch in Bereichen, die man zunächst nicht vermutet wie Software, Benzin, Reisekosten, Übernachtungen bei Meisterschaften usw.

Um den finanziellen Aufwand für dieses Hobby in einem verträglichen Maß zu halten, verwende ich hin und wieder Affiliate-Links. Hierbei erhalte ich eine kleine Provision, wenn über diese Links bestellt wird. Die Preise eines Produktes ändern sich dadurch jedoch nicht. Ihr unterstützt dadurch mein Hobby und tragt einen aktiven Teil zum weiteren Fortbestand von Kanal und Blog bei.
Hier sind meine Produktempfehlungen.
0815BBQ-Hoodie:
I LOVE BACON PIE SHIRT:
Ich drehe alle meine Videos mit folgender Ausrüstung.
Kamera:
Stativ:
SD-Karte:
Timelapse Aufnahmen mach ich hier mit:

Hier meine Empfehlungen an Grillzubehör:
Gusseiserne Pfanne:
Beste Zange:
Zweitbeste Zange:
Thermometer:
Lieblingssoße:
Kohle:
Kochmesser:
Schinkenmesser:
Steakmesser:
Schneidebrett:
Burgerpresse:
Räucherholz:

Gewürze verwende ich von
Spicebar:
Ankerkraut:
Don Marco:
Royal Spice:

Das beste Öl ist von Efthimios:
Folgende Grills hab ich im Einsatz
KEG:
Regal 590:
Monolith:
Beefer:
Watersmoker:
COBB:
WGA:
Weber 57 cm Mastertouch:
Dutch oven:

Fleisch bestelle ich bei:
Yourbeef:
Thanks for watching:
Music courtesy of Audio network

91 Kommentare

    1. +Karl Schwarz ja. Sorgt dafür, dass es schön saftig bleibt. Nach dem grillen einfach den oberen und den unteren Teil wegnehmen und fertig ist erstklassig Fleisch mit starkem Aroma!

    1. +Karl Schwarz ja. Sorgt dafür, dass es schön saftig bleibt. Nach dem grillen einfach den oberen und den unteren Teil wegnehmen und fertig ist erstklassig Fleisch mit starkem Aroma!

  1. Tolles Ergebnis. Es lebe die Fettschicht, war ja wie Götterspeise, das Fleisch! Die Ribs sehen super aus! Ich habe schon öfter Shortribs gemacht, allerdings immer ohne Dämpfphase. Das dauert dann so 8 Stunden+. Kleiner Tipp: Es hängt natürlich von der Fleischqualität ab, aber der „Real-Texas-Rub“ (nur Pfeffer und Salz) führt hier zum puren Fleisch-Geschmack (ist natürlich schlecht für dir Rub-Vermarktung). Freue mich schon auf das nächste Video!

  2. Tolles Ergebnis. Es lebe die Fettschicht, war ja wie Götterspeise, das Fleisch! Die Ribs sehen super aus! Ich habe schon öfter Shortribs gemacht, allerdings immer ohne Dämpfphase. Das dauert dann so 8 Stunden+. Kleiner Tipp: Es hängt natürlich von der Fleischqualität ab, aber der „Real-Texas-Rub“ (nur Pfeffer und Salz) führt hier zum puren Fleisch-Geschmack (ist natürlich schlecht für dir Rub-Vermarktung). Freue mich schon auf das nächste Video!

  3. Fachlich sehr gut umgesetzt, doch meins werden Beef Ribs wohl nie, einfach zu schwabbelig durch die Fettschicht dazwischen. In diesem Fall ist das Fett auch meiner Meinung nach kein Geschmacksträger.

    1. +Micha Der Mog da hast du geschmacklich aber echt was verpasst. Das Fleisch lässt sich durch die Schicht sehr gut vom Fett trennen. Und das Fleisch hat in seiner Struktur von „butterzart“ bis „kräftig-aromatisch“ einiges zu bieten. Vielleicht hast du ja mal die Gelegenheit, es zu probieren ?

  4. Fachlich sehr gut umgesetzt, doch meins werden Beef Ribs wohl nie, einfach zu schwabbelig durch die Fettschicht dazwischen. In diesem Fall ist das Fett auch meiner Meinung nach kein Geschmacksträger.

    1. +Micha Der Mog da hast du geschmacklich aber echt was verpasst. Das Fleisch lässt sich durch die Schicht sehr gut vom Fett trennen. Und das Fleisch hat in seiner Struktur von „butterzart“ bis „kräftig-aromatisch“ einiges zu bieten. Vielleicht hast du ja mal die Gelegenheit, es zu probieren 😉

  5. Moin,

    Danke für das Rezept. Deine Anleitung hat super funktioniert. Smoke Geschmack toll, Konsitenz und Gargrat super. Wer diese Rips mag ist bei dem Video richtig . Allerdings muss ich sagen dass mir persönlich die Rips deutlich zu fettig und zäh sind. Hat halt nichts mit Rips zu tun wie man es normal kennt. Wir waren gespalten, ein Teil fand es toll, der andere Teil fand es nicht lecker.

    Aber die Anleitung ist perfekt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.