Tipp #23: Currywurst – Küchentipps von Stefan Marquard „genial einfach – einfach anders“

Heute geht’s um die Wurst, die heilige Currywurst. Viele sagen die beste kommt aus Berlin, die anderen aus Bochum. Wir kürzen ab, die Beste macht ein Franke, überzeugt euch selbst 😉

Tipp #23: Currywurst – Küchentipps von Stefan Marquard
#genialeinfach #einfachanders

Auch bei Facebook!
* Facebook:
* Stefan Marquard Home:
* Twitter:

„Sterneküche macht Schule“ mit der KNAPPSCHAFT: Ihr seid eine Schule mit Mittagstisch und wollt in Zukunft gesund, frisch und lecker essen? Dann einfach bewerben!
Hier alle Infos:

87 Kommentare

  1. Super Stefan – so ähnlich mache ich es auch. Probiere doch mal Nürnberger Stadtwurst als Currywurst – die Hausmacher – lecker. Liebe Grüße aus Franken

  2. die Berliner hauen einfach nur Ketchup mit Currypulver auf die Wurst, das kann jeder Depp und hat mit richtiger Soße nichts zu tun. Die beste Currywurstsauce die ich bisher hatte gibt’s im Bratwursthaus Bochum Bermudadreieck. Die ist sowas von ausgefeilt, ich behaupte das kriegt selbst ein Spitzenkoch nicht auf Anhieb so hin. Aber geile Wurst, das können die Franken, ohne Zweifel.

  3. bleibt in Franken mal bei eurem Scheufele und vor allem auf dem Teppich. Wer so viele Kochfehler macht wie Du in diesem Video, darf die Klappe nicht so aufreißen. Wenn ich dieses billige, zu tode raffinierte und gestreckte Drecksöl sehe, könnte ich schon kotzen. Aber damit noch die Soße hochziehen, geht garnicht!

  4. Sieht eher nach ner Tomatensauce aus, viel zu hell, da ist kein bums und kein wums drinnen…. In Berlin macht die jede dritte Wurstbude besser…. Vor allem das billige Öl hat in dieser Masse gar nichts darin zu verlieren… Also Rezepte wälzen und üben, mehr sag ick dazu nicht!

  5. nett und sympatisch.macht freute zuzuschauhen.nicht wie die sogenannten spitzenköche die schon lange den boden unter den füssen verloren haben.und rennen jedes reifensternchen nach.klasse stefan

  6. Hmmmmm, also als Bayer muss ich zugeben, dass die Preussn da die Nase vorne haben. Ich mach meine Currysauce aus Billigketchup und Pflaumensauce mit Madras Curry Pulver und einer ganz suessen Chilisauce aus Indonesien. Sauce wird schoen dunkel-braunrot und suess/scharf.

  7. super Tomatensauce,aber mit ner Guten Currysauce,wie im Pott hat die nix zu tun. Du lehnst dich ganz schön weit aus’m Fenster,ob Profikoch oder nicht. Die Sauce kannste ja zur Weißwurst und Brezen mit nem schlag Obatzda servieren und sonst nix…

    1. Ihr im Pott müsst ja die besten Currysoßen machen, damit man von euren Bratwürsten möglichst nix schmeckt. Denn die könnt ihr in die Tonne treten – egal, wo im Pott.

    1. +Thomas Krüger Erstens wohne ich nicht mehr in Kassel und zweitens gibt es keine „Marke“, sondern anständige Metzger, die noch ihr Handwerk verstehen.

    2. +Joachim Müller Das es noch anständige Metzger gibt freut mich aber warum fängst du eine Diskussion an wenn du es nicht beweisen kannst

  8. Hallo, Stefan. Ich hab ja deine Sendungen schon im Fernsehen gerne gesehen. Und ich weiß, die einzigen Deutschen, die richtig gutes Essen machen, sind die Franken. Und, ja, die Nordhessen, wie ich einer bin. Und, ach ja, die Thüringer. So, um die Wurst gehts. gut, ihr habt die Zweitbesten. Die besten gibts in Nordhessen, dann kommen eure, dann die aus Thüringen. Alle anderen wissen gar nicht, was ne gute Bratwurst ausmacht. Also, deine Currysoße ist auf jeden Fall der Oberhammer, die werde ich in Bälde nachzaubern! Danke fürs Rezept. Aaaaaaber: das billige Rapsöl kipp lieber in deinen Motor. Nimm gutes, unraffiniertes Sonnenblumenöl. Das müsste ein Sternekoch aber wissen.

  9. was mich tatsächlich wundert ist die eher orangene Farbe der Sosse. Da verdächtige ich das Curry. Ich benutze stattdessen Paprikapulver. Das Curry kommt dann zum Schluss auf die Wurst. Das Tomatenmark wird bei mir mit den Zwiebeln angeröstet. Die Frischen Tomaten brauche ich nicht, wenn nachher eh alles durchpüriert wird. Ansonsten mag ich deine Videos sehr , hab mir schon vieles abgeschaut. Danke dafür!

  10. Interessantes Rezept….ziemlich aufwendig, aber das koche ich am Wochenende nach. Ein Kochprofi weiß natürlich wieviel von jeder Zutat rein muss 🤔

  11. Hallo Stefan. Kannst du nicht Mal ein Video machen wie man Hähnchen oder Fleisch schmackhaft für Salate anbrät. Meine Freundin hat letzte Mal nach dem Braten ihr Hähnchen mit Senf und honig vergewaltigt. Ich hatte ihr empfohlen das vorher damit zu marinieren. Wir lassen uns da gerne eines besseren belehren. Vlg .
    Super Videos.

  12. Danke für den Tipp die geile Soße koche ich morgen gleich mal.
    Und mach bitte weiter Videos bekomme immer Hunger wenn ich dich kochen sehe 👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍

  13. Das dreifach konzentrierte Tomatenmark der Marke Mutti ist übrigens ausgesprochen gut. Vergleicht es mal mit Handelsmarken oder auch dem Markenprodukt, das es überall gibt, hier auch in Stefans Küche.

    1. Manuel Doebber was ne Luftpumpe du bist.. schwingst große Reden, rückst aber mit der Sprache nicht raus. Nenn mir einen Vorteil wieso man etwas in kaltes Öl schmeißen sollte und ich überweise dir nen fuffi. Vollidiot!

    2. +Deadpool Nur mit dem kleinen aber feinen unterschied, dass Lebensmittel sich mit Fett aufsaugen wenn es kalt ist. Er ist ein Profikoch .. Willst du mir jetzt erzählen das ein Profi dies nicht Zeitgleich hinbekommt?!

  14. Hab’s ausprobiert und ich muss sagen, die Currysauce ist der Hammer. Schmeckt super. 👍Werde beim nächsten Mal noch ordentlich Paprika-Pulver reinpacken. ( Für die Farbe )

  15. ist zwar auch von anderen bereits geschrieben worden, wie ich grade lese, aber hier noch meine Kritik: Tomatenmark sollte man anrösten, Currypulver auf dieser Stufe anrösten ist ein Glücksspiel, m.e. war es auch Zuwenig – zumal war ja noch nicht einmal der Zucker karamelisiert. Die Tomatenwürfel müssen nicht sein und wenn ja, warum dann nochmal Tomatensaft UND passierte Tomaten. Entweder oder…für den intensiveren Geschmack hat man ohnehin das Tomatenmark. Allerdings halt rösten, sonst kein besonderer Geschmack, dann kann man sich auch das meiste von Öl als Geschmacksträger schenken. Zum Schluß würde ich mit einem Spritzer Zitrone noch etwas Frische zur Fettigen Wurst passend dazugeben und zuletzt nochmal die Sauce mit Curry und Paprika abschmecken. Vielleicht kann man auch mit deutlich weniger Butter, das Pflanzenöl teilweise ersetzen, Butter ist m.e. besserer Geschmacksträger. Die Variationen mit Wourcestersauce und Ingwer hätte man ruhig erwähnen können.

  16. Lieber Stefan, wenn Du mal eine richtig geile Brat-/Currywurst essen möchtest und kein vorgeberühtes Bleichgesicht, dann besorg Dir mal eine nordhessische grobe Bratwurst vom Landmetzger. Die ist noch besser, als eine Thüringer ! (nach meinem Geschmack)

  17. Currywurst besteht praktisch nur aus Abfall aus Massentierhaltung. Also ist der letzte Scheiß.
    Lasst im Sinne eurer Gesundheit die Finger davon.

  18. Klasse Video und Rezept. 👍Frische Tomaten habe ich nicht genutzt, da bekommt man zur Zeit keine wirklich schmackhaften. Ich nehme passierte Tomaten aus dem Glas (bestellt in Italien). Anstatt Apfelmus nehme ich mein selbst gemachtes Johannisbeergelee. Ansonsten war alles nach Rezept und die Soße ist mega. 👌 Vielen Dank dafür. 🙋

  19. Ich würde allein wegen der Farbe der Sauce auch süßen Paprika dazu nehmen. Sonst, großes Kino, deine Kochsendung. Super erklärt, dabei kein bisschen dogmatisch. Übrigens, die besten Currywürste gibt es in Ulm auf dem Münsterplatz, immer Samstag Vormittags beim Wochenmarkt. Da gibt es sogar gebratene Zwiebeln auf die Sauce. Die würzigere Wurst ist außerdem die Rote, nicht die lätscherte Weiße..

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.